Erbscheinsverfahren

 

Nach dem Tod des Erblassers benötigen der oder die Erben einen Erbschein zum Nachweis  der Erbenstellung und Erbquoten. Soll ein Konto des Erblassers aufgelöst oder dessen Immobilie umgeschrieben werden, verlangen Bank oder Grundbuchamt in der Regel einen Erbschein.  Sie dürfen auf die Angaben im Erbschein vertrauen.

Die tatsächliche Erbfolge kann – etwa aufgrund mehrerer Verfügungen von Todes wegen (Testamente, Erbverträge) oder Erbausschlagungen – schwierig zu ermitteln sein. Dann ist erst einmal zu klären, zu wessen Gunsten der Erbschein erteilt werden soll. Auch kann der Erbe in seiner Rechtsstellung zu Gunsten anderer Berechtigter eingeschränkt sein.

Gibt der Erbschein diese Umstände nicht oder nur unzureichend wieder, kann er eingezogen werden. 

Ich kläre für Sie die Voraussetzungen für die Erteilung eines Erbscheins und beantrage diesen. Wurde ein Erbschein zu Unrecht erteilt, sorge ich für seine Einziehung.